TIPP FÜR SPARSAME: Fairkauf, Wertstoffhof, Brockenhaus

Ihr braucht Geschirr für die eigene Bude, einen Kleiderschrank oder einen gebrauchten Staubsauger? Dann schaut doch erst einmal im „Second-Hand-Kaufhaus“ Fairkauf oder in der Warenbörse des Wertstoffhofs vorbei. Beides Initiativen der Caritas, in denen man immer mal wieder ein tolles Schnäppchen machen kann.

Auf Schweizer Seite ist das Brockenhaus empfehlenswert, von allen nur „Brocki“ genannt (in Kreuzlingen gibt’s zwei!).

Tipp für Sparsame: Underground-Heimat Zebra Kino

Ein Kinofilm für 6,50 Euro (ermäßigt für Studis und Schüler 5,50) – gibts das noch? Klar! – im Konstanzer Zebra Kino. Seit über 30 Jahren ist das kommunale, nichtkommerzielle Kino schon berühmt für seine Filmauswahl, abseits des Mainstream. Nach dem Motto „Andere Filme anders zeigen“, gibt’s vom ehrenamtlichen Team ein Programm nach verschiedenen Reihen und Schwerpunkten.  Sogar 35mm-Filme werden hier noch abgespielt. Die Getränke sind günstig und Montag ist Kinotag. Der Eintritt kostet dann nur sensationelle 4,50 Euro.

Zusätzlich stellt das Zebra-Team alljährlich im Herbst das Low-Budget-Festival »kurz.film.spiele« auf die Beine. In einzelnen Filmblöcken werden maximal 30 Minuten lange Filme vor Publikum und in Anwesenheit zahlreicher Regisseure gezeigt.

GEZ-Befreiung

Seit 1. Januar 2013 ist ein gemeinsamer Rundfunkbeitrag pro Wohnung zu zahlen. Das heißt: Eine Person entrichtet den Rundfunkbeitrag für die gemeinsame Wohnung – unabhängig davon, wie viele Personen dort leben und wie viele Rundfunkgeräte vorhanden sind.

BAföG-Empfänger können sich auf Antrag von der Beitragspflicht befreien lassen. Ist eine Person befreit, zahlt die ganze WG nichts!

Beantrage die Befreiung von Rundfunkgebühren am besten innerhalb von zwei Monaten nach der BAföG-Bewilligung. Nur dann gilt die Befreiung rückwirkend ab dem Zeitpunkt, ab dem du BAföG erhältst. Stellst du den Antrag  später, wirst du erst ab dem Folgemonat der Antragstellung von der Zahlung befreit.