Biergärten

Wer sich nach einem anstrengenden Uni-Tag mit einem kühlen Bier belohnen möchte, der hat es von der Uni Konstanz nicht weit bis zum nächsten Biergarten. Direkt auf dem Campus öffnet von April bis August bei schönem Wetter der Uni-Biergarten mit studierendenfreundlichen Preisen. Wer nach langen Vorlesungen nicht mehr auf Stühlen sitzen will, der Biergarten verleiht kostenlos Liegedecken.

Im Frühjahr 2012 eröffnet, wird das Brigantinus (alte römische Bezeichnung für Bodensee) vor allem im Sommer zum Studi-Treffpunkt rechts des Seerheins. Einfacher Grund: Nach dem Sonnenbaden am Seerheinufer ist man schnell vor Ort. Ferner lassen der große Biergarten im Schatten einer prächtigen Rotbuche und das frisch Gezapfte Minuten zu Stunden verrinnen. Die Essenspreise sind jedoch nur beim Mittagstisch (ab 8,50 Euro) studifreundlich.

Eine Biergarten-Institution am See ist die Hafenhalle. Salate, Schnitzel, Wurst und Bier, dazu mal skurrile Live-Bands, Sport auf dem Großbild-TV und natürlich der unschlagbare Blick über das Hafen-Areal: So ließe es sich ewig leben.

Die Taschen voller Einkäufe und Lust auf eine Verschnaufpause? Das K9 Le Sud ist ein Insider-Plätzchen hinter dem Restaurant K9, also direkt an der Fuzo. Die leckeren Grill-Angebote sind sehr zu empfehlen.

Will man dem Trubel der Massen entgehen, bietet sich der in idyllischer Seerhein-Ruhe gelegene Biergarten Stromeyer am früheren Textilproduktionsort Stromeyersdorf  an. Zwischen denkmalgeschütztem Jugendstilgebäude und historischem Wasserturm lässt sich hier auf eine ganz andere Art relaxen.