Stadtkind

Das kleine Stadtkind gegenüber dem Ellenrieder Gymnasium in Konstanz ist zu einem kleinen Geheimtip geworden. Hier tummeln sich die Studenten an den gemütlichen Tischen. Stadtkind bietet täglich frische Backwaren, leckeren Kaffee, bunte Frühstücksvariationen sowie liebevoll zubereitete Mittagssnacks. Reinschauen lohnt sich!

Café Zeitlos

Es ist schon weit nach 12 Uhr, du hast die ganze Nacht ordentlich gefeiert und jetzt Hunger wie ein Bär. Wer kredenzt dir in dieser misslichen Lage noch ein Frühstück? Ganz klar, das Café Zeitlos! Frühstück um 12? Hier gibt’s das bis 18 Uhr! Man muss noch nicht einmal reden, denn alle Wunschbeilagen werden auf einem Blatt per Kreuzchen beim Personal bestellt. Warme Küche bietet das Zeitlos durchgehend bis 22 Uhr an. Stadtbekannt ist der Sonntagsbrunch von 10 bis 14 Uhr – im Sommer sollte man rechtzeitig kommen, um noch einen Platz im Rosengarten des Bistro-Cafés zu ergattern.

VIDA – Eat Different

Keine Lust auf Mensaessen und die Pizza von nebenan ist auch nicht mehr so spannend? Wie wäre es mal mit einem leckeren, gesunden Salat oder Smoothie in der Mittagspause? Bei VIDA, dem ersten Bio-Lieferservice und Bio-Cateringservice in Konstanz kannst du dir super leckere Gerichte bestellen und an den VIDA Places abholen. Tipp: Immer mittwochs um 12 Uhr liefert VIDA an die Uni Konstanz vor das V-Gebäude.

Holly´s

„Holly’s versteht sich nicht als klassische Gastronomie.
Holly’s ist ein Ort, an dem Ihr Euch treffen werdet.
Holly’s ist Wohnzimmer, Coffice, Lounge, Sonnenterrasse, Rückzugsraum, Meetingpoint, Heimat …
Holly’s ist Deine Welt.“

So steht es auf der Webseite und ehrlich gesagt, ist da auf jeden Fall was dran.
Eine super trendige Atmosphäre mit New Yorker Cheeseburger bis Pasta aus Italien. Auf jeden Fall mal ausprobieren!
Den Blick auf den Rhein gibts gratis dazu!

Biergärten

Wer sich nach einem anstrengenden Uni-Tag mit einem kühlen Bier belohnen möchte, der hat es von der Uni Konstanz nicht weit bis zum nächsten Biergarten. Direkt auf dem Campus öffnet von April bis August bei schönem Wetter der Uni-Biergarten mit studierendenfreundlichen Preisen. Wer nach langen Vorlesungen nicht mehr auf Stühlen sitzen will, der Biergarten verleiht kostenlos Liegedecken.

Im Frühjahr 2012 eröffnet, wird das Brigantinus (alte römische Bezeichnung für Bodensee) vor allem im Sommer zum Studi-Treffpunkt rechts des Seerheins. Einfacher Grund: Nach dem Sonnenbaden am Seerheinufer ist man schnell vor Ort. Ferner lassen der große Biergarten im Schatten einer prächtigen Rotbuche und das frisch Gezapfte Minuten zu Stunden verrinnen. Die Essenspreise sind jedoch nur beim Mittagstisch (ab 8,50 Euro) studifreundlich.

Eine Biergarten-Institution am See ist die Hafenhalle. Salate, Schnitzel, Wurst und Bier, dazu mal skurrile Live-Bands, Sport auf dem Großbild-TV und natürlich der unschlagbare Blick über das Hafen-Areal: So ließe es sich ewig leben.

Die Taschen voller Einkäufe und Lust auf eine Verschnaufpause? Das K9 Le Sud ist ein Insider-Plätzchen hinter dem Restaurant K9, also direkt an der Fuzo. Die leckeren Grill-Angebote sind sehr zu empfehlen.

Will man dem Trubel der Massen entgehen, bietet sich der in idyllischer Seerhein-Ruhe gelegene Biergarten Stromeyer am früheren Textilproduktionsort Stromeyersdorf  an. Zwischen denkmalgeschütztem Jugendstilgebäude und historischem Wasserturm lässt sich hier auf eine ganz andere Art relaxen.

Tipp für Entdecker: Das leckerste Eis

Wo es das beste Eis der Stadt gibt, ist selbstverständlich eine Frage, über die jeden Sommer hitzig diskutiert wird. Als Eiscafé mit außergewöhnlichen Sorten darf sich das Zandanel in der Fußgängerzone (Wessenbergstraße) rühmen. Von Pflaume über Mandarine bis Raffaello: Gerade die Eigenkreationen machen hier den Unterschied. Auch im Pano gibt’s selbstgemachte Eiskreationen: Sorbets, Joghurt- oder Sahneeis –  je nach Saison in vielen unterschiedlichen Sorten.

Seite 1 von 3 - 123