Stadtteile

Niederburg / Altstadt
Ältester Stadtteil mit Mittelalter-Flair im Schatten des Münsters. Nahtloser Übergang zum Altstadt-Zentrum, daher ähnliche Vorteile wie im Stadtteil Paradies. Nachteil: Die Parksituation.

Paradies
Hier will auch in Konstanz jeder hin. Allerdings zum Weiterleben. Konkret: Ins Herz der Altstadt und ans Ufer des Seerheins. Alle relevanten Kneipen zu Fuß erreichbar. Die HTWG auch. File under: Stadtteil-Jackpot!

Musikerviertel (in Petershausen-Ost)
Heißt so, weil fast alle Straßen nach klassischen Komponisten benannt sind. Casino und Yachthafen in unmittelbarer Nähe, dementsprechend aristokratisch sind die Mietpreise. Studenten-WGs praktisch kaum vorhanden und umkämpfter als der 11 Uhr-Einlass bei Rock am See.

Petershausen
Rechtsrheinisches Zentrum der Stadt mit hoher Zahl an Studenten-WGs. Optimale Anbindung an alle Stadtteile und beide Hochschulen. Sommertrumpf: Seerheinuder und das Rheinstrandbad.

Königsbau
Scheinbar eine graue Maus unter den Stadtteilen, da weder zentral, noch in Seenähe. Doch zu Unrecht, weil in Uninähe. Logische Folge: Eine beeindruckende Zahl an Studentenwohnungen. Großes Plus: Nicht weit von Petershausen und günstige Mieten. Knapp zehn Bus-Minuten in die City und sehr gute Busanbindung.

Fürstenberg
Der Chérisy-Stadtteil – das Chérisy-Gelände ist ein altes Kasernengelände. Etwas außerhalb des Zentrums und nah am Mainauwald. Attraktion: Mit dem Kulturladen (Kula) liegt der Live-Club der Stadt direkt vor der Haustür.

Wollmatingen
Ruhiger Stadtteil, knappe 15 Bus-Minuten von der Innenstadt entfernt. Kein Platz für Partyhungrige. Hat mit dem »Berchengebiet« auch so etwas Ähnliches wie einen sozialen Brennpunkt zu bieten. Im Vergleich mit Berlin-Marzahn natürlich geradezu idyllisch. Alle wichtigen Geschäfte und Ärzte gibt es um die Ecke und die Busanbindung in die Innenstadt ist gut.

Egg / Staad / Allmannsdorf
Kein Bock auf Stadtleben? Lieber nahe am See und am Wald? Dann hin in einen dieser Stadtteile. Zwischen Egg und Staad liegt die Auffahrt zur Insel Mainau. In Staad legt außerdem die Fähre Richtung Meersburg – also auf die andere Seeseite – ab. Busentfernung in die Stadt etwa 20 Minuten, zur Uni ist es näher.

 Litzelstetten/ Dingelsdorf / Dettingen/ Wallhausen
Vier Vororte, rund 30 Busminuten vom Zentrum entfernt. Noch mehr Idylle geht kaum. Noch weniger Party auch nicht. Litzelstetten liegt mit dem Bus allerdings nur 10 Minuten von der Uni entfernt.

Reichenau
Unesco-Weltkulturerbe und Gemüseinsel. Die Busanbindungen nach Konstanz sind leider mäßig.

Kreuzlingen
Zweitgrößte Stadt des Schweizer Kantons Thurgau. Heißt soviel wie: Sehr gemütlich. Dank der Nähe zur Konstanzer Innenstadt über vier Grenzübergänge eine echte Wohnalternative – allerdings zu Schweizer Preisen.

 

Wohnungssuche

Die eigenen vier Wände

Der Wohnungsmarkt in Konstanz ist das ganze Jahr über ziemlich angespannt. Auch als Studenten bekommt ihr das zu spüren, vor allem kurz vor Semesterbeginn. Daher lautet die Devise: Früh ins Netz und Wohnberechtigung für ein Wohnheim des Studentenwerks Seezeit anfordern! Mit rund 1.800 Zimmern (Einzel- und Doppelappartements sowie kleine und große WGs) zählt Seezeit zu den wichtigsten Wohnraum-Anbietern der Stadt. Die Zimmervergabe erfolgt aufgrund des großen Andrangs per Losverfahren.

Link
Studentenwerk Seezeit: https://www.seezeit.com/wohnen/

 

Sonnenbühl ideal für Uni-Studis

Obwohl man es im Prinzip von allen Wohnheimen mit Fahrrad oder Bus in angemessener Zeit zur Uni schafft, sind die Sonnenbühl-Wohnanalagen im Stadtteil Königsbau unterhalb des Gießbergs für Uni-Studenten besonders attraktiv. Mittlerweile gibt es hier insgesamt fünf verschiedene Wohnanlagen: Sonnenbühl West I, Sonnenbühl West II, Sonnenbühl Ost Hochhaus, Sonnenbühl Ost Gruppenhäuser und Sonnenbühlstraße 38/40.
Die Mietpreise für die Einzel- und Doppelappartements liegen je nach Zimmergröße im üblichen Rahmen zwischen 330 und 504 Euro (pro Appartement). Das Angebot umfasst außerdem 2er- bis 7er-WGs von 260 bis 345 Euro je Zimmer.
Auch die 7er-WGs der Jungerhalde (Deutscher Architekturpreis 1995!) im Stadtteil Allmannsdorf sind von der Uni nicht allzu weit entfernt. Sie liegen direkt am Hockgraben, dem Park am Uni-Campus und sind mit 230 Euro je Zimmer recht günstig.

Links
Sonnenbühl West I: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/sonnenbuehl-west-i/
Sonnenbühl West II: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/sonnenbuehl-west-ii/
Sonnenbühl Ost Hochhaus: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/sonnenbuehl-ost-hochhaus/
Sonnenbühl Ost Gruppenhäuser: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/sonnenbuehl-ost-gruppenhaeuser/
Sonnenbühlstraße 38/40: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/sonnenbuehlstrasse-3840/
WGs Jungerhalde: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/jungerhalde/

 

HTWG-Studis zieht es ins Paradies
Prädestiniert für HTWG-Studenten ist das direkt angrenzende Wohnheim Paradies mit Einzel- und Doppelappartements (330 Euro je Appartement / Zimmer). Weniger als 500 Meter von der HTWG entfernt steht das Jan Hus-Haus mit Einzelappartements (ab 273 Euro), 2er- und 4er-WGs (ab 257 Euro) sowie das mit 2er- und 4er-WGs ausgestattete Europa-Haus mit Zimmern ab 260 Euro.

Links
Wohnheim Paradies: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/paradies/
Jahn-Hus Haus: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/jan-hus-haus/
Europahaus: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/europahaus/

 

Echte Alternativen in Petershausen und Fürstenberg
Gegenüber der HTWG, auf der anderen Rheinseite im Stadtteil Petershausen gelegen, können in der Wohnanlage Seerhein   4er-WGs (ab 314 Euro je Zimmer) und Studio-Appartements (ca. 490 Euro) angemietet werden. Weitere 2er- bis 4er-WGs gibt’s im nur wenige Minuten entfernten Petershauser Bahnhof ab 306 Euro je Zimmer und in den Mehrzimmer-Wohnungen in der Petershauser Straße wohnt man ab 265 Euro je Zimmer. Zwar gibt es hier nicht überall einen Gemeinschaftsraum, aber für’s Quatschen hat man ja Freunde oder Mitbewohner.
Ganz anders sieht das in den 3er- und 4er-WGs am Schürmann-Horster-Weg aus (ab 295 Euro). Dort gelangt man gar nicht zum eigenen Zimmer, ohne am gemeinsamen Aufenthaltsraum vorbeizukommen. Zwar ist das Wohnheim etwas hellhörig, doch seine Lage in Fürstenberg, zwischen Uni und Innenstadt und nahe des Kula und der Industriegebiet-Discos birgt zahlreiche Vorteile.
Alle genannten Wohnungen sind grund- bzw. vollmöbliert. Die Details findet ihr bei Seezeit unter den jeweiligen Wohnanlagen aufgelistet. Zusätzlich zur Miete ist eine Kaution zwischen 500 und 1.000 Euro fällig und für Waschmaschine und Trockner gibt es meist einen separaten Waschraum (Benutzung gegen Gebühr).

Links
Wohnanlage Seerhein: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/seerhein/
Petershauser Bahnhof: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/petershauser-bahnhof/
Petershauser Straße: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/petershauser-strasse/
Schürrmann-Horster-Weg: https://www.seezeit.com/wohnen/wohnanlagen/schuermann-horster-weg/

 

Wohnungsvergabe im Januar und Juli
Nach erfolgter Online-Wohnungsanmeldung hält euch das Seezeit-Team per Mail stets auf dem aktuellen Stand. Die Wohnungsvergabe erfolgt analog zur Vergabe der Studienplätze  Ende Januar bzw. Ende Juli.

Links
Online-Wohnungsanmeldung: https://tl1host.eu/SWKN/#home

 

WGs in der Chérisy und Jägerkaserne
Die Seezeit-Wohnungen sind in der Regel lässige Studentenbuden, nicht übermäßig schick, aber auch nicht verratzt. Etwas anders sieht es da in den unmöblierten WGs der Chérisy oder der Jägerkaserne aus, in denen der Flur-Teppich mitunter noch aus den frühen 80er-Jahren stammt, als die Franzosen auszogen und die Kaserne zum Wohnheim wurde. Zur Beliebtheit der beiden Häuser, die nicht unmittelbar an die Hochschulen angrenzen, tragen solche Details nur bei. Hier ist Anonymität im Gegensatz zu manch anderen Wohnheimen ein Fremdwort. Stattdessen stehen Gemütlichkeit und Geselligkeit an erster Stelle. Nicht zu vergessen die vergleichsweise luxuriös großen Wohnräume. Ihre neuen Mitbewohner suchen sich die Studis hier weitgehend selbst aus (Miete rund 250 Euro). Also immer schön die Wohnraumbörse im Blick behalten.

Mittlerweile gibt es in der Chérisy mit dem Campus Konstanz, das Einzel- bis 3er-Appartements anbietet, und dem C3 mit Einzel- bis 4er-Appartements (ab 430 Euro pro Zimmer) auch zwei privatfinanzierte Studentenwohnheime, die zwar deutlich teurer, aber eben auch moderner und luxuriöser sind.

Links
WGs der Chérisy: http://www.cherisy.de/
WGs der Jägerkaserne: http://hausverwaltung-weckerle.de/index.php/fuerstudierende/
Campus Konstanz: http://www.campus-kn.de/de/unser-konzept.html

 

Kirchliche Wohnheime am Seerhein
Das katholische Albertus-Magnus-Haus (AMH) und das evangelische Thomas-Blarer-Haus (TBH) üben aufgrund ihrer geographischen Lage wiederum einen starken Reiz auf HTWG-Studis aus. Hier muss man zwar nicht die richtige Konfession mitbringen, aber ein Sinn für funktionierende Hausgemeinschaft wird schon erwartet, wenn man eines von insgesamt rund 500 Zimmern ergattern will (ab 250 Euro).

Links
Albertus-Magnus-Haus:  http://www.amh-konstanz.de/
Thomas-Blarer-Haus: https://www.tbh-konstanz.de/

 

Private Angebote
Private Mietangebote findet ihr in der Tageszeitung Südkurier (mittwochs und samstags), auf der Seezeit-Webseite (fast täglich neue Angebote!) und an den schwarzen Brettern der Hochschulen. Dank der guten Fähr- und Busanbindungen ist auch Meersburg als Wohnort eine Option. Die Mietpreise fallen dort oft sehr viel günstiger aus, die Überfahrt mit der Fähre nach Konstanz dauert nur 15 Minuten und ist für Studiticket-Besitzer inklusive Fahrrad gratis. Natürlich ist auch die Schweiz, insbesondere in Kreuzlingen, Wohnort-Alternative. Allerdings zahlt ihr eure Miete dort in Schweizer Franken, so dass sie auch mal ins Schwanken geraten kann.

Links
Tageszeitung Südkurier: http://suedkurier.immowelt.de/
Seezeit-Website: https://www.seezeit.com/Community/pages/Wohnraumboerse/index.jsp
Meersburg: https://www.meersburg.de/de/Home
Kreuzlingen: http://www.kreuzlingen.ch/

 

Online-Wohnbörsen

Links
Studenten-Wg: www.studenten-wg.de
Vierwaende: www.vierwaen.de
Wg-Gesucht: www.wg-gesucht.de