Private Wohnheimanbieter

Die unmöblierten WGs in der Chérisy oder der Jägerkaserne sind richtig schön „oldschool“: Im Flur liegt teilweise noch der Teppich aus den frühen 80er-Jahren, der aus der Zeit stammt als die Franzosen auszogen sind und die Kaserne zum Wohnheim wurde. Die beiden Wohnheime sind recht beliebt, Gemütlichkeit und Geselligkeit stehen hier an erster Stelle. Nicht zu vergessen die vergleichsweise luxuriös großen Wohnräume. Neue Mitbewohner darf man sich meistens selbst aussuchen. Die Miete beträgt rund 280 Euro.

Mittlerweile gibt es in der Chérisy mit dem Campus Konstanz, das Einzel- bis 3er-Appartements anbietet, und dem C3 mit Einzel- bis 4er-Appartements (ab 430 Euro pro Zimmer) auch zwei privatfinanzierte Studiwohnheime, die zwar deutlich teurer, aber eben auch moderner und luxuriöser sind.

Diese Wohnheime sind alle im Stadtteil Fürstenberg zu finden.