Sie befinden sich hier:

Ehrenamtliches Engagement in Konstanz und Kreuzlingen

Du würdest dich neben deinem Studium gerne auch für die Gesellschaft engagieren – zum Beispiel die Studienbedingungen an deiner Hochschule verbessern, dich für Umweltschutz oder Tierschutz einsetzen oder weniger privilegierte Gruppen unterstützen? In Konstanz und Kreuzlingen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, wie du dich in Form von Freiwilligenarbeit einbringen kannst. Julia aus Konstanz hat sie für dich zusammengefasst.

Umweltschutz, Flüchtlingshilfe, Nachhilfe, Hochschulpolitik: An den Hochschulen und in der Stadt gibt es für dich zahlreiche Möglichkeit, dich ehrenamtlich zu engagieren. (Symbolfoto; Foto: Unsplash / Markus Spiske)

arrow

Ehrenamtliches Engagement – wozu?

Ehrenamtliches Engagement hilft nicht nur den Personen, die du unterstützt, sondern auch dir selbst. Du erweiterst dabei deinen Horizont, erwirbst Kompetenzen, die dir auch im Berufsleben noch hilfreich sein können, pimpst deinen Lebenslauf auf – und nebenbei kommst du in Kontakt zu Menschen außerhalb deines Studienfachs. Also, worauf wartest du?

Engagement an den Hochschulen: Studierendenvertretungen und Hochschulgruppen

Die Mitarbeit von Studis ist an den Hochschulen auch außerhalb der Vorlesungen gefragt: In verschiedenen Gremien, Ausschüssen und Arbeitsgruppen finden sich Studierende zusammen, um sich für die Anliegen der Studierendenschaft stark zu machen. Sei es auf Ebene der Fakultät oder des Fachbereichs in den sogenannten oder aber hochschulweit im „ASTA“ (Allgemeiner Studierendenausschuss), der Studierendenvertretung.

Darüber hinaus kannst du dich auch einer der zahlreichen Hochschulgruppen anschließen, die sich in ganz unterschiedlichen Themenbereichen engagieren. Es finden sich darunter beispielsweise politische Gruppen, Nachhaltigkeitsgruppen, kulturelle, interkulturelle und religiöse Gruppen und viele mehr. Eine Liste aller Gruppen an deiner Hochschule erhältst du über deine Studierendenvertretung oder du findest sie auf der Webseite deiner Hochschule.

Unter den Hochschulgruppen in Konstanz und Kreuzlingen sind beispielsweise:

Die Nightline Konstanz ist ein Zuhörangebot von Studis für Studis. Im Team der Nightline führst du anonym per Telefon und E-Mail Gespräche mit Studierenden, die aufgrund von Notlagen und Problemen dringenden Redebedarf haben.

Du möchtest dein Wissen weitergeben? Dann werde tätig in der Hochschulgruppe Tintenklecks. Hier unterstützt du sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Form von Nachhilfe.

Im Rahmen der Fridays For Future-Bewegung (FFF) engagiert sich die Gruppe Students4Future Konstanz. Hier kannst du dich für das Thema Nachhaltigkeit und gegen den Klimawandel stark machen.

arrow

Wie finde ich das passende Engagement für mich?

Ehrenamtliches Engagement spielt auch fernab der Hochschulen in Konstanz und Kreuzlingen eine große Rolle. Um einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten zu erhalten und passende Initiativen für dich zu finden, kannst du die Angebotsdatenbank „Tatentbörse“ der Stadt Konstanz nutzen.

Wer in der Schweiz Freiwilligenarbeit leisten möchte, wird hingegen über die Datenbank von Benevol, der Dachorganisation für Freiwilligenarbeit in der Schweiz, fündig.

Einige Initiativen in Konstanz und Kreuzlingen stellen wir dir im Folgenden vor:

Beispiele für ehrenamtliches Engagement außerhalb der Hochschulen

Nachhaltiges Engagement: NABU Bodenseezentrum und BUND Ortsverband Konstanz

Wenn du gerne in der Natur unterwegs und dir auch für anstrengendere Arbeiten nicht zu schade bist, bist du beim NABU-Bodenseezentrum richtig. Es erwarten dich Outdoor-Tätigkeiten wie das Mähen von Wiesen in der Gruppe oder das Zählen von Schmetterlingen und Vögeln.

Ob beim Foodsharing-Projekt, bei dem du mit dem Lastenrad Lebensmittel verteilst, beim Urban Gardening, bei der Apfelernte, bei der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen: Auch der BUND bietet dir zahlreiche Möglichkeiten im Bereich der Nachhaltigkeit aktiv zu werden.

Ehrenamtliches Engagement in der Natur: beim BUND Konstanz. (Bild: BUND Konstanz)

Landschaftspflege, Nistkastenpflege, Baumschnitt: Beim BUND kannst du in unterschiedlichen Bereichen mitarbeiten. (Bild: BUND Konstanz)

Interkulturelles Engagement in Konstanz und Kreuzlingen: Café Mondial, Save me, Ingenieure ohne Grenzen und Gemeinsam Garten

Mit dem Café Mondial im Palmenhauspark wurde in Konstanz ein Begegnungsort und Kreativraum für alle Menschen in Konstanz geschaffen. Das Team bietet neben dem Café-Betrieb ein vielfältiges Angebot an Beratungsformaten, kulturellen und politischen Veranstaltungen, gemeinsamem Kochen, und Workshops. In all diesen Bereichen werden auch helfende Hände gesucht.

Wenn du Freude daran hast, Geflüchtete bei ihrem Ankommen in Konstanz zu unterstützen, kannst du das bei Save me Konstanz tun. Die Organisation deckt die unterschiedlichsten Bereiche der
Begleitung von Geflüchteten ab: Hausaufgabenbetreuung, Sportangebote, Sprachkurse, Fahrradreparatur, einen wöchentlichen Café-Treff oder auch die Alltagsbegleitung einzelner Personen. So kannst du die Form von Unterstützung anbieten, die am besten zu dir passt.

Wie kann man durch clevere Lösungen die Lebensbedingungen von Menschen weltweit verbessern? In der Konstanzer Regionalgruppe der Ingenieure ohne Grenzen kannst du daran mitarbeiten, auch ohne Ingenieur*in zu sein. Nachhaltiges Wassermanagement in Kenia oder erneuerbare Energien in Indonesien sind nur zwei der Themen, an denen die Gruppe tüftelt.

Du gärtnerst gerne und magst den Austausch mit anderen Menschen? Im GemeinsamGarten Konstanz kommt beides zusammen: Auf 400 Quadratmeter werkeln und pflanzen hier Menschen unterschiedlicher Kulturen an ihrem gemeinsamen Traumgarten. Vielleicht auch bald du?